Landmaschinen-Spezialist Fendt baut E-Bike-Motoren

07.01.2016 10:25

Fendt sorgt für eine Überraschung. Die Marke, die man sonst nur mit Traktoren, Mähdreschern oder Wohnwagen in Verbindung bringt, geht nun eine Nummer kleiner neue Wege. Für die Certa Sports Trading GmbH stellt Fendt für die Fahrradmarken Superior und Toro Rider die Mittelmotoren zur Verfügung.

Dabei war es das Anliegen der Erbauer, dass sich der Fendt-E-Motor unauffällig in das Rahmenkonzept einfügt und die Gesamtoptik des E-Bikes möglichst wenig beinflusst. Mit 3,9 Kilo ist der Motor leicht, gleichzeitig aber leistungsstark, was den Trend zu handlicheren E-Bikes unterstützen soll. Den Fendt-E-Motor gibt es in 2 Versionen: als Sportline-Antrieb für Citybikes mit einem soften Anfahrverhalten und als Powerline Motor für Sportives, kraftvolles Fahren mit dem Mountainbike.

Technische Daten

FENDT-E-MOTOR / Sportline * Unterstützung bis 25 km/h * Nennleistung: 250 W (Spitzenleistung 550 W) * 84 Nm * Drehmoment- und Speedsensor * Gewicht: 3,9 kg

FENDT-E-MOTOR / Powerline * Unterstützung bis 25/45 km/h * Nennleistung: 250 W (Spitzenleistung 550 W) * 84 Nm * Drehmoment- und Speedsensor * Gewicht: 3,9 kg

Batterie: * Sony Zellen Lithium-Ionen Akku, 417,6 Wh, 36 V * Reichweite je Fahrweise bis 140 km * Gewicht: ca. 2,5 kg * Ladezeit: max. 3 Stunden

Display: * Im Carbon-Lenker integriertes Display mit einer am Griff montierten Bedieneinheit 5 Unterstützungsstufen

  • E-BIke Terorider
  • E-Bike Terorider

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.