Europische Zweirad-Hndler - Antrag auf hhere Leistungen bei Elektrofahrrad - und E-Zweirder-Motoren

20.10.2009 00:00

Die ETRA - European Twowheel Retailers Association (Vereinigung der europischen Zweiradhndler) hat sich am 30.09.2009 vor der EU-Kommission fr nderungen der europischen Regelungen zu Elektrofahrrdern ausgesprochen, um die Rechtslage fr die E-Bikes weiter zu verbessern.

Kernpunkt der Forderungen zum Elektrofahrrad ist die Erhhung der Leistungsbeschrnkungen fr die Motoren. Die maximale Leistung fr die zulassungsfreien Elektrofahrrder soll von 250 auf 500 Watt angehoben werden.Die ETRA - European Twowheel Retailers Association (Vereinigung der europischen Zweiradhndler) hat sich am 30.09.2009 vor der EU-Kommission fr nderungen der europischen Regelungen zu Elektrofahrrdern ausgesprochen, um die Rechtslage fr die E-Bikes weiter zu verbessern.

Kernpunkt der Forderungen zum Elektrofahrrad ist die Erhhung der Leistungsbeschrnkungen fr die Motoren. Die maximale Leistung fr die zulassungsfreien Elektrofahrrder soll von 250 auf 500 Watt angehoben werden. Fr die "schnellen Pedelecs", die zulassungspflichtige Kleinkraftrder sind, sollen zwei Klassen entstehen. Mit je 1000 Watt Maximalleistung soll das Elektrofahrrad bis 45 km/h oder mit einem Drehgriff und Geschwindigkeit bis 25 km/h ausgestattet werden.

Die Lobby-Vereinigung, die die bisherigen Regelungen fr das Elektrofahrrad, E-Bike und Pedelec fr berholt hlt, mchte damit das volle Potential des Marktes entfalten.

Zu den zahlreichen Herstellern und Hndlern, die die ETRA untersttzen zhlen laut folgender Untersttzer-Liste magebliche Firmen wie Biketec (Flyer), Cannondale sports group, Giant Europa bv, Paul Lange & Co (Shimano), Riese und Mller, SRAM USA oder Stevens Vertrieb Deutschland.

  • Vereinigung europischer Zweiradhndler