Radreisen und Pilgern mit Genuß – Mit dem E-Bike auf dem Jakobsweg

27.06.2018 11:29

Auch wenn sich dieser Tage, so kurz vor der Eurobike, die Ereignisse wieder überschlagen und sich die Branche angesichts der ungezählten Neuheiten förmlich überschlägt, wollen wir einen Moment inne halten. Mit einer Reise-Empfehlung unseres Partners "Belvelo" erlauben wir uns eine kleine Pause. Thematisch könnte es kaum passender sein, so stellen wir doch mit Freude eines der schönsten Reiseziele aus dem Tourenangebot von Belvelo – einem Spezialreiseanbieter für E-Bike-Reisen – vor.

Mit dem E-Bike auf dem Jakobsweg

Bei Belvelo ist der Weg das Ziel, da ist das Angebot, den Jakobsweg im Fahrradsattel und mit elektrischem Rückenwind zu erschließen, ja förmlich ein Muss. Während für viele Wanderer, die entlang des Camino de Santiago laufen, auch die sportliche Herausforderung zählt, liegt das bei Belvelo eher im Hintergrund. Kultur und Natur direkt erlebbar zu machen, ist die Intention. "Anhalten, wo andere vorbeirauschen, weiterfahren, wo andere umkehren" ist das Motto.

Konkret zur Reise: Belvelo fährt mit einer kleinen Reisegruppe von Maximal 12 Teilnehmern eine 9-tägige Tour entlang der berühmtesten Pilgeroute der Welt. Los geht’s in Porto, wo die ersten zwei Nächte verbracht werden – genug Zeit, sich und die E-Bikes kennen zu lernen. Die weiteren Etappen sind Barcelos, Ponte de Lima, Valença, Pontevedra, Padrón und schließlich Santiago de Compostela. Dabei genießen die Teilnehmer die historischen Orte, einheimische Speisen und köstliche Weine – äußerst lohnenswerte Ziele nach den jeweils 30-40 Kilometer langen Touren.

Reiseetappen Jakobsweg

Im Reisepreis von 2190 Euro pro Person sind die Flüge, 8 Übernachtungen in Hotels gehobenen Standards, das E-Bike inklusive Helm und einer Tasche für das Tagesgepäck, Frühstück und Mittagessen enthalten. Die charmante und ortskundige Reiseleitung ist deutschsprachig. Damit die Reise wirklich entspannt verläuft, wird großes Gepäck in einem Begleitfahrzeug transportiert. Und wer einmal trotz E-Bike schwere Beine hat, darf sich natürlich auch chauffieren lassen. Technischer Support wird unterwegs selbstverständlich geleistet.

Wer mehr erfahten möchte, kann alle Details unter www.belvelo.de nachlesen. Wir empfehlen auch den wunderbaren filmischen Eindruck von der Tour. Bei offen Fragen kann man sich jeder Zeit an das Team von Belvelo – Lisa v. Bischopinck und Tom Andersch – wenden. Wir wünschen gute Reise!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.