Flyer setzt 2019 auf Reichweite und Fahrkomfort – die Neuheiten der Schweizer

05.07.2018 12:25

Auch die Biketec AG nutzt die nahende Eurobike 2018, um die fiebernde Fahrradbranche über die Flyer E-Bike Neuheiten 2019 ins Bild zu setzen. Endlich! Wir lassen gleich mal die Katze aus dem Sack: Mehr Sicherheit, mehr Komfort und Farbe werden die kommende Saison von Flyer bestimmen. Und wie siehts mit dem Thema Integration aus? Immerhin treibt es die Mitbewerber hier mächtig um! Richtig! Auch die Flyer E-Bikes für 2019 überraschen mit innovativen Technologien, die immer mehr aus dem Sichtfeld verschwinden. "Wir haben im aktuellen Modelljahr besonders viele neue E-Bikes, die Fahrspass bei noch mehr Sicherheit und Komfort garantieren und gleichzeitig in einem großartigen, modernen Design daherkommen", bestätigt CEO Andreas Kessler. Aber immer der Reihe nach!

Flyer E-Bikes mit neuem Panasonic Mittelmotor

Der Schweizer E-Bike-Pionier Flyer bringt 2019 die Neuauflage von Uproc7, Uproc4 und Uproc2 mit neuem Mittelmotor von Panasonic. Außerdem hat man den E-Mountainbikes einen neuen Rahmen spendiert, der sie nicht nur stärker, sondern auch leichter und damit insgesamt sportlicher macht. Mit nicht mal 3 Kilo Gewicht ist der neue Panasonic Mittelmotor einer der leichtesten am Markt. Dabei verliert er keineswegs an Power. Mit satten 90 Nm Drehmoment bringt er Rekordwerte bei der Unterstützung bei anspruchsvollen Anstiegen.

Flyer Uproc7

Flyer Uproc7

Damit das nicht zu Ungunsten von Laufruhe und Stabilität ausfällt, wurde an der Geometrie der E-Mountainbikes gefeilt. Modernisiert wurde der Steuerwinkel, der nun flacher ausfällt und die Steigfähigkeit, die sich durch den steilerer Sitzwinkel deutlich verbessert. Für mehr Bewegungsfreiheit soll die reduzierte Überstandshöhe sorgen. Eine optimierte Hinterbaukinematik soll bei den vollgefederten Modellen ein äußerst feines Ansprechverhalten der Federung bewirken.

Die Rahmensteifigkeit konnte durch die neue Integrationsttechnologie, die den Reichweitenstarken 630-Watt-Akku smart versteckt, erhöht werden. Der Austausch der Energiezelle ist bei den Flyer Modellen 2019 trotzdem einfach händelbar. Sicher nicht ganz unwichtig: Zur aufpolierten Optik gehören auch die neuen Trendlacke: Space Blue/Magma Red, Opal/Lime und Tangerine Orange/Teal Blue.

Nun zu den Preisen: Das Flyer E-Mountainbike Uproc7 (2019) soll für 4299 Euro in den Handel kommen. Beim Uproc4 (2019) geht man von einem Preis von 3999 Euro und beim Uproc2 (2019) von 2999 Euro aus. In den Handel kommen sie allerdings tatsächlich erst im Frühjahr 2019 – eine lange Durststrecke.

Flyer Modelle 2019 mit ABS

Highlight im Flyer Modelljahr 2019 ist das neue E-Bike-Antiblockiersystem (ABS) von Bosch. Die Huttwiller zählen zu den Ersten, die ihre E-Bikes damit ausrüsten. Ziel ist es, E-Bikes anzubieten, die kontrollierter und sicherer zu bremsen sind. Das wird künftig mit dem brandneuen Flyer Upstreet4 und der vollgefederten Flyer TX-Serie möglich sein. Das Upstreet4 mit ABS wird 2019 als Pendler- und Tourenbike mit Bosch Performance CX Antrieb, Bosch PowerTube Technologie und der Option auf einen zweiten Akku für Reichweitenrekorde sorgen. Erhältlich mit Diamant- oder Trapezrahmen oder als Tiefeinsteiger ist das Upstreet4 ab einem Preis von 3799 Euro zu haben. Die Flyer TX-Serie mit ABS startet bei 4299 Euro.

Flyer Upstreet 4

Flyer Upstreet4

Flyer Kompaktbike Upstreet1

In Sachen Kompaktbike stellt Flyer für 2019 das neue Upstreet1 vor. Der flotte Flitzer soll in der urbanen Mobilität seine Stärken entfalten. Auf kompakten 20 Zoll Laufrädern geht es mit dem flüsterleisen Bosch Active Line Plus Motor und wahlweise mit Riemenantrieb über die Piste. Gemacht für große und kleine Leute passt sich das Flyer One-Size E-Bike Upstreet1 allen Fahrern an. Der Preis liegt bei 3399 Euro.

Flyer Upstreet 1

Flyer Upstreet 1

Allrounder Flyer Gotour2

Ein Allrounder wird das neue Flyer Gotour2 sein. Komfort und Fahrstabilität stehen bei dem Tiereinsteiger mit Aluminiumrahmen im Mittelpunkt. Ist der Bosch Active Line Plus Antrieb offline, fährt sich das Flyer Gotour2 mit ganz geringem minimalen Tretwiderstand wie ein normales Fahrrad. Der Gepäckträgerakku sorgt für entsprechend hohe Reichweiten. Als echter Hingucker in klassischem Rot, sehr edlem Mattschwarz oder vollkommen zeitlosem Silber wird das Gotour2 voraussichtlich 2999 Euro kosten.

Flyer Gotour 2

Flyer Gotour 2

Richtig Reichweite bringen 2019 auch die bewährten Tiefeinsteiger Gotour4 und Gotour5. Mit neuem Sitzrohrakku ausgerüstet, geht es mit 630 Watt bzw 750 Watt auf extra lange Touren.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.