Die ersten E-Bikes mit Yamaha Intube Akku

05.07.2018 20:05

Yamaha hat es endlich auch aus dem Mustopf geschafft und endlich einen integrierten Akku auf den Markt gebracht. Die ersten Modelle mit Yamaha-Intube-Akku-Lösung, kommen, wie uns bekannt wurde, von Haibike. Im vergangenen Jahr hatte Haibike seine ersten Mountainbikes mit vollintegriertem Bosch-PowerTube (Intube Battery Concept: IBC) vorgestellt.

Nun ist auch an den Yamaha-Modellen Schluss mit den klobigen Anhängseln. Formschön beginnt nun also das Modelljahr für die Yamaha-Bikes des unterfränkischen Herstellers mit neuem 3,8 Kilo schweren, 500 bzw. 600 Wh-Intube-Akku. Laut Haibike wurden nur moderate Rahmenänderungen im Bereich der Akkuaufnahme vorgenommen - so kann die stimmige Haibike-Designlinie gut weitergeführt werden.

Haibike mit Yamaha Intube Akku

Optisch ist nicht zu erkennen, ob ein Bosch oder ein Yamaha-Akku im Rahmen-Rohrsatz sitzt. Nur der Motor selbst gibt entsprechende Hinweise: Haibike SDuro Hardnine 5.0 mit Yamaha Intube Akku 2019

Die schlanke und sehr leichte Batterie wird durch einen aus schlagfestem Kunststoff bestehende SkidPlate (Unterfahrschutzplatte) geschützt. Entnehmen lässt sie sich sekundenschnell mit einem Handgriff. Geladen wird entweder direkt am Bike oder mit entnommener Batterie. Bei allen Haibike Modellen für 2019, die über den Yamaha Intube Akku verfügen, wurde die Zug- und Leitungsverlegung nach unten, von den Sitzstreben zu den Kettenstreben verlegt. Haibike hat nach eigenen Angaben für das neue Yamaha Batterieschloss eine eigene Lösung gefunden, dabei gibt es wohl keinen Schnappverschluss, wie beim Bosch-Akke mehr, sondern einen verschließbaren Fixierbolzen.

Haibike Hardnine 5.0 mit Yamaha Intube 2019

Alle Haibikes sowohl mit Bosch- als auch mit Yamaha-Intube-Systemen, verfügen weiterhin über das patentierte Modular Rail System (MRS). Dieses macht es möglich, diverses Zubehör, wie einen zweiten Akku leicht anzubringen und einzusetzen.

Yamaha Intube Akku

Haibike hat angekündigt, den Yamaha Intube-Akku in viele Modelle, vom Hardtail, über das Fullsuspension bis zum Trekking-E-Bike, anzubieten. Noch eine interessante Info zum Schluss: Fast alle Yamaha Intube Hardtails sollen ab 2019 eine neue Zugführung auf der Kettenstrebe erhalten.