Der unsichtbare Held ist ein Österreicher

24.08.2018 20:32

Er hört auf den wenig subtilen Namen "Dein unsichtbarer Held". Der damit gemeinte GPS-Tracker für E-Bikes von PowUnity versteckt sich dabei ganz bescheiden im Motor. Das junge Innsrucker Unternehmen PowUnity hat den nachrüstbaren GPS-Tracker nebst passender Smartphone-App speziell für E-Bikes entwickelt und will vor allem den deutschen Markt damit erobern.

GPS-Tracker für E-Bikes

Unsichtbarer Held für Yamaha E-Bikes – PowUnity

Digitale Diebstahlsicherung für E-Bikes

Gedacht ist der GPS-Tracker als digitale Diebstahlsicherung, die über den E-Bike-Akku gespeist wird. Ein Zusatzakku versorgt den Tracker für den Fall, dass der Akku vom E-Bike entnommen wird. Bislang ist das Bauteil mit Motoren von Bosch und Yamaha kompatibel. Mit dem passenden Werkzeug soll der Einbau keine zehn Minuten in Anspruch nehmen, so das Versprechen von PowUnity. Wie man die Betrienseinheit öffnet und den GPS-Tracker mit vorinstallierter SIM-Karte an die Stromversorgung anschließt, erfährt man in einem YouTube-Video. Trotzdem sollte der Einbau beim Fahrradfachhandel passieren, so die dringende Empfehlung. Entsprechende Kooperationen mit Fachhändlern sollen deshalb folgen.

Einfache Aktivierung

Die Aktivierung der App erfolgt dann in drei Schritten. Was wiederum gerade mal drei Minuten dauern soll. Wird das E-Bike bewegt, obwohl es sich im Sicherheitsmodus befindet schlägt das Smartphone Alarm. Die PowUnity-App zeigt auch den aktuellen Standort des Bikes.

Der Preis liegt bei moderaten 199,90. Die monatlichen Gebühren für die Datenübertragung sind im Kaufpreis nicht enthalten.