blank

Testfahrt: Kalkhoff Berleen 5G Edition

Alle Stadtradler, denen schönes Design mindestens genauso wichtig ist wie verlässliche Funktionalität, sollten einen genauen Blick auf das neue Kalkhoff Berleen 5.G Edition werfen: Es weiß mit geschickter Integration des Akkus und aller Anbauteile zu überzeugen. Testfahrerin Bianca hat das E-Bike für euch ausführlich getestet, inklusive Fahrtzeitenvergleich!

Schon auf den ersten Blick überzeugt mich das Design des Kalkhoff Berleen: Der Akku ist im Unterrohr versteckt, das komplette Rad in mattem Dunkelblau und Schwarz gehalten. Die Kombination trifft meinen Geschmack, da ich dunkle und zurückhaltende Farben sehr mag. Die dezente Farbe wird durch das Rahmendesign mit leicht abfallendem Oberrohr ergänzt. Sportliches Understatement gefällt mir!

Am besten finde ich jedoch die absolut gelungene Integration der Motorsteuerung: Die Unterstützungsstufen und der Akku-Ladestand können bequem per Knopfdruck am Oberrohr abgelesen bzw. eingestellt werden. Das geht auch gut während der Fahrt, zumal ich während der Fahrt in der Stadt meist die gleiche Stufe nutze. Wem das nicht genügt, der kann sein Handy am Lenker befestigen und als Display umfunktionieren: Die Verbindung via Bluetooth ist stabil und die App bietet viele zusätzliche Insights.

blank

„Die Steuerung erfolgt problemlos direkt am Oberrohr: Grün zeigt die Unterstützungsmodi, Blau den Akkuladestand an. Einfacher geht’s nicht!“

Der Motor (Bafang Groove Go, 250W) schaltet sich leise und zuverlässig zu. Großen Spaß macht das auf der Teststrecke an kleineren Bergen und im „Stop&Go“-Verkehr auf dem Elberadweg (siehe Teststrecke), in dem ich dank elektrisierter Unterstützung schneller an anderen vorbeiziehen kann. Auf solchen gut ausgebauten Radwegen kommt man mit 25km/h zügig voran, während man im Stadtverkehr auch aus Rücksichtnahme etwas langsamer ist. Auf meiner Strecke zur Arbeit waren es durchschnittlich 20km/h. Zum Vergleich: Mit dem Auto fahre ich durchschnittlich nur 31km/h, also nicht deutlich schneller 😉 Die Kapazität des Akkus war nach 40km erschöpft, für meine Zwecke als Stadtrad aber völlig ausreichend, zumal ein leistungsärmerer Akku einiges an Gewicht einspart. Und das liegt mit 20,4kg durchaus in dem Bereich, in dem ich es noch einige Treppen rauf und runter tragen konnte.

„Die Teststrecke beginnt täglich auf den holprigen Straßen der Dresdner Neustadt und führt mich dann auf den sehr gut ausgebauten, breiten Elberadweg. Den letzten Abschnitt lege ich auf einer vielbefahrenen Straße, einem kombinierten Geh- und Radweg und in einem eng bebauten Wohngebiet zurück. Mit dem E-Bike bin ich tatsächlich am schnellsten unterwegs, da ich auf dem Elberadweg zügig ohne Anhalten durchfahren kann.“

Fahrtzeitenvergleich Pendelweg (ca. 6km)

E-Bike: 20min

Fahrrad: 30min

Auto: 25-35min

ÖPNV: über 45min

Mitgedacht wurde auch bei der restlichen Ausstattung des E-Bikes: Eine Starrgabel ist im Vergleich zur Federgabel sehr wartungsarm und für Fahrten in der Stadt oder auf Radwegen völlig ausreichend. Wer unebenes Terrain befährt, sollte eventuell trotzdem eine Federgabel in Betracht ziehen. Beleuchtung und leichte Alu-Schutzbleche fügen sich in das zurückhaltende Design und funktionieren einwandfrei. Das Cockpit ist clean und übersichtlich: Klingel und Handy-Display sind in guter Reich- und Sichtweite. Und dank der 35mm Conti-Reifen fahre ich ruhig auch über kleine Unebenheiten oder Bordsteine. Springt mir todesmutig ein Fußgänger in die Bahn, erledigen die Shimano Scheibenbremsen pflichtschuldig ihren Dienst. Lediglich der Gepäckträger ist für meinen Geschmack etwas zu klein geraten – dies könnte aber auch an meinen stets mit Einkäufen gut gefüllten Radtaschen liegen 😉

Nach einer Woche pendeln kann ich ein positives Fazit ziehen: Das Kalkhoff Berleen 5.G Edition überzeugt nicht nur durch das dezent-durchdachte Design, sondern mit verlässlicher Motorenleistung für kurze Strecken. Komponenten und Anbauteile machen auf mich einen langlebigen Eindruck, mit denen ich die Werkstatt in der Regel weiträumig umfahren kann. Kalkhoff gewährt übrigens 10 Jahre Garantie auf den Rahmen, falls es doch mal hart auf hart kommt.

Schöner Nebeneffekt: An der Tankstelle bin ich jeden Morgen und Abend mit einem breiten Lächeln im Gesicht vorbeigefahren 🙂 Alle technischen Details findet ihr hier bei Elektrofahrrad24, wo ihr das Berleen auch kaufen könnt. Die richtige Rahmengröße wird dort nochmal individuell mit euch abgestimmt. Geliefert wird es vollmontiert bis an die Haustür, damit es direkt losgehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.