Revonte E-Bike-Antriebssystem

Revonte bringt Neues aus dem Bereich E-Bike-Mittelmotoren

Wie viel Innovationskraft selbst im Bereich Mittelmotoren für E-Bikes noch steckt, beweist aktuell Revonte. Der Technologie-Entwickler aus Finnland hat nun ein Antriebssystem vorgestellt, dass ganz ohne Schaltwerk auskommt.

Harmonisches Fahren durch stufeloses Automatikgetriebe

Der Clou bei Revonte ist das stufenlose Automatikgetriebe, das im Mittelmotorsystem integriert ist. Damit sind die klassischen Reibungspunkte, die zwischen Motor und Schaltkomponenten normalerweise entstehen, Schnee von gestern. Das so viel harmonischere Zusammenspiel von Motor und Schaltung soll den Fahrkomfort deutlich erhöhen. Im automotiven Bereich, wo sich das Ganze Automatic Transmission nennt, ist das System schon Praxis. Wer sich nicht nur auf die automatische Schaltung verlassen will, kann aber auch manuell schalten.

Revonte E-Bike-Antriebssystem

EU-Sales-Manager von Revonte, Uwe Daniel, erklärt den Vorteil: „Für Hersteller von E-Bikes bedeutet dies deutlich mehr Individualität, wie die Motor Performance sich entfalten soll, die Abstimmung ist frei wählbar, für jeden Kunden und jede Fahrradkategorie.“ Ein Motor für MTB, Trekking, City, Urban und Cargo solle auch die Lieferkette deutlich vereinfachen.

Hersteller können App individuell anpassen

Da die Finnen eine starke Affinität zu Softwareentwicklungen haben, hat man natürlich auch eine Lösung zum Thema Konnektivität in der Schublade. Per eigener App erhalten Fahrer Zugriff auf die Motordaten, das E-Bike-Schloss, die Beleuchtung und einen Cloud Service, in dem weitere Dienstleitungen versteckt sind.

Revonte Mittelmotorsystem

Hersteller haben die Chance, die offene App individuell anpassen zu lassen. Revonte wird das neue Antriebs-System auf der kommenden Eurobike im Test-Area zur Verfügung stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.