E-Bike KTM Macina Aera 271 LFC Sieger bei Test von Offroad-Pedelecs des ADAC

Agiler Alleskönner: KTM Macina Aera 271 LFC mit Testsieg bei ADAC

Das KTM Macina Aera 271 LFC ist das beste Offroad-Pedelec mit tiefem Einstieg. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) in einem aktuellen Test. Verantwortlich dafür ist ein Gesamtpaket aus der besten Fahrleistung, einer hohen Reichweite bei gleichzeitig relativ kurze Ladedauer und der gelungenen Integration des E-Antriebes mit einer guten Abdeckung für den Akku.

In der Urteilsbegründung lobt der ADAC die gut abgestufte Motorunterstützung. Sie erlaube ein sportliches und wendiges Fahren, auf und abseits der Straße. Am Rahmen habe KTM gute Lösungen gefunden, die ein agiles Vorankommen mit den Ansprüchen des Alltags verbinden. Kritik erntete das Aera dagegen für die auf zehn Kilogramm beschränkte Traglast des Gepäckträgers. Am Testsieg mit der Gesamtnote 1,9 änderte das jedoch nichts.

Bergamont E-Ville SUV schneidet ähnlich gut ab

Direkt dahinter landete das E-Ville SUV von Bergamont Rang 2. Die Testnote von 2,0 zeigt, dass sich das E-Bike aus Hamburg nur ganz knapp geschlagen geben musste. In zwei von insgesamt fünf Einzelkategorien schnitt es sogar am besten ab. Bei den Punkten „Sicherheit und Verarbeitung“ sowie „Handhabung“ sahen die Juroren das E-Ville SUV ganz vorn. Sie bescheinigten dem E-Bike einen äußerst ausgeglichenen Auftritt mit einer guten Alltagstauglichkeit. Qualitäten, die dafür den Ausschlag gaben, waren beispielsweise das hohe maximal zulässige Gesamtgewicht von 160 Kilogramm sowie die Zulassung für des Bikes für Kindersitze und Fahrradanhänger.

Insgesamt testete der ADAC sieben verschiedene E-Bikes. Bewertet wurden deren Fahreigenschaften, Handhabung, die Qualität der Antriebssysteme, Sicherheit und Haltbarkeit sowie die Belastung von Komponenten mit Schadstoffen. Eigenschaften wie die Reichweite der elektrischen Antriebe und Ladezeiten flossen ebenfalls in die Tests ein.

Offroad, SUV oder was?

Bei der Typisierung der E-Bikes tat sich der ADAC ein wenig schwer. Mal wurden die getesteten Fahrräder als Offroad-Pedelecs bezeichnet, dann war an anderer Stelle wieder von E-SUV-Fahrrädern die Rede. Als SUV-E-Bikes haben sich jedoch vollgefederte Fahrräder mit entsprechender Ausstattung für den alltäglichen Gebrauch wie festinstallierte Gepäckträger, Scheinwerfer, Schutzbleche und Seitenständer inzwischen etabliert.

Welcher Fahrradtyp dies genau ist, wird am ehesten deutlich, wenn ihr euch kurz die Ausstattung am KTM Macina Aera 271 LFC anschaut. Der Tiefeinsteiger-Rahmen ist im Prinzip identisch mit dem etlicher KTM Macina Cross-Modelle. Mit rund zehn Millimetern an zusätzlicher Breite bieten die Reifen noch etwas mehr an Komfort, wobei das Profil grobstolliger gewählt ist. Dazu gibt es mit 80 Millimetern einen etwas größeren Federweg.

Robust und vielseitig zugleich

Die restlichen Unterschiede verbergen sich hinter der Abkürzung LFC. Gemeint sind Light Fender Carrier – also Beleuchtung, Schutzbleche und Gepäckträger. Im Grunde genau die Anbauteile, die dem Offroad-Bike den Alltagscharakter verpassen und es vielseitiger einsetzbar werden lassen.

Mit dem KTM Macina Aera 271 LFC, dem Bergamont E-Ville SUV und den anderen getesteten Bikes seid ihr folglich nicht nur auf der Straße bestens aufgehoben, sondern gleichfalls auf ungepflasterten Landstraßen sowie Schotter- und Waldwegen. Da darf der Untergrund gern uneben sein und Gefälle und Steigung dürfen etwas steiler daherkommen. Als E-Mountainbikes sehen wir diese E-Bikes jedoch nicht an. Lustigerweise hat KTM das Aera auf seiner Internetseite in genau dieser Kategorie eingeordnet. Gleichzeitig rät der Hersteller aber mit dem Rad von Sprüngen ab, die höher als 15 Zentimeter sind.

Reihenfolge der Offroad-Pedelecs im ADAC-Test

1. Platz: KTM Macina Aera 271 LFC – Testnote: 1,9

2. Platz: Bergamont E-Ville SUV – Testnote: 2,0

3. Platz: Bulls Ionic EVO 1 27,5+ – Testnote: 2,1

4. Platz: Cube Nuride Hybrid Exc 625 Allroad – Testnote: 2,2

5. Platz: Stevens E-Universe 6.5 FEQ – Testnote: 2,3

6. Platz: Kettler Quadriga Town & Country Comp – Testnote: 2,8

7. Platz: Conway Cairon SUV 527 – Testnote: 5,0

 

Bilder: KTM Fahrrad GmbH; Bergamont Fahrrad Vertrieb GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.