Fazua App seit Juni 2021 mit Option zum Anlegen mehrerer persönlicher Nutzerprofile

Update für die Fazua Rider App: Welches Motorsetup darf es sein?

Jedes Fahrrad ist anders. Und jede Fahrt ist anders. Diese Ansicht vertritt zumindest Fazua und eröffnet euch erstmals Freiräume, das Fahrverhalten eures Fazua-Antriebes individuell zu einzustellen.

„Customizer“ und „Profile Store“ lauten die neuen Zauberworte. Hinter beiden steckt die gleiche Idee: Anhand der Motoreinstellung könnt ihr euch verschiedene Fahrerlebnisse schaffen. Vielleicht habt ihr zum Beispiel ein E-Rennrad, auf dem ihr stets gemütlich in den Feierabend rollt. Im Fahrradschuppen steht zudem ein E-Mountainbike, mit ihr es dagegen immer krachen lasst und alles aus euch herausholt. Ab sofort könnt ihr beiden Motoren einen ganz unterschiedlichen Charakter verpassen, so, wie ihr es euch auf dem Bike wünscht. Genauso wird es möglich, dass ihr das identische Bike abwechselnd mit jemand anderem fahrt. Und eure Vorlieben sind eventuell verschieden.

Köpermaße und Vorlieben entscheidend

Diese Vielfalt könnt ihr mithilfe der Fazua Rider App abbilden. Dort lassen sich im neuen Customizer zahlreiche Daten eingeben. Was sind eure körperlichen Kennwerte? Auf welchem Belag, in welchem Terrain seid ihr unterwegs? Welchen Fahrstil bevorzugt ihr? Auf der Grundlage der Antworten zu solchen Rubriken verändert ein Algorithmus das Fahrverhalten der drei Unterstützungsstufen Breeze, River und Rocket des Fazua Rider Evation 50. Dank des Updates der App könnt ihr da wild herumexperimentieren. Was die App euch präsentiert, müsst ihr nicht 1:1 übernehmen. Die Kennlinien lassen sich per Touch und per Zahleingabe modifizieren. Allerdings sollte ihr euch vorher mit der Materie beschäftigen. Sonst kommt am Ende vielleicht eher Murks heraus. Wobei, ein Weltuntergang ist das auch nicht. Was nicht funktioniert, kann gelöscht oder nachträglich verändert werden.

Unterstützungsstufen des Fazua Ride 50 Evation in der App konfigurieren

Unterstützungsstufen des Fazua Ride 50 Evation in der App konfigurieren

Wem Zeit und Muße fehlen, tiefer in das Thema einzusteigen, der wirft am besten einen Blick in den Profile Store. Dort hat Fazua vorab definierte öffentliche Profile hinterlegt. Gebündelt unter den sechs Einstiegskategorien „Fitness“, „Mountain Tech & Trail“, „Rennrad“, „Gravel“, „Mountain Tour“ und „Urban“, gelangt ihr durch einen Klick eine Ebene tiefer und könnt weitere Abstufungen vornehmen. Jedes Profil ist beschrieben, sodass ihr besser abschätzen könnt, ob das in die Richtung geht, die ihr im Kopf habt. Ist etwas Gewünschtes dabei, landet das jeweilige Profil nach dem Herunterladen im Customizer.

Vordefinierte Fahrprofile aus dem Profile Store in der Fazua App nutzen

Profile Store mit vordefinierte Fahrprofilen

Neue Verbindung zu Garmin

Darüber hinaus gibt es gute Nachrichten für alle Garmin-Fans unter euch. Erste Navigationsgeräte des Herstellers lassen sich jetzt auch mit E-Bikes mit Fazua-Antrieb verbinden. Den Reigen eröffnen das Garmin Edge 530 sowie das Garmin Edge 830. Auf einem neuen Dashboard könnt künftig wichtige Details einsehen:

  • Geschwindigkeit in km/h
  • Akku-Ladestand
  • Trittfrequenz in rpm (rounds per minute)
  • Support-Modus
  • Motorleistung
  • Rider-Leistung in Watt
  • Lichtsymbol, falls ein durch die 12-V-Connector Box integriertes Licht aktiviert ist
  • Temperatur-Warnung, um ein Überhitzen des Motors zu verhindern
  • Uhrzeit
Fazua App seit Juni 2021 mit Dashboard für Garmin IQ

Fazua Rider App seit Juni 2021 mit Dashboard für Garmin IQ

Zum Start der Funktion deckt Fazua die Mittelklasse der Garmin-Geräte ab. Das Einstiegsmodell Garmin Edge Explore und das Garmin Edge 1030 sind noch nicht dabei. Nach eigener Aussage arbeitet Fazua allerdings daran, diese Liste in Zukunft zu erweitern.
Wichtige Ergänzung noch: Alle neuen Funktionalitäten des Updates sind an die neueste Version der Ride 50 Connectivity Software gebunden. Wer diese nutzen möchte, muss vorher den aktuellsten Stand der Fazua Rider App installieren.

 

Bilder: Fazua GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.