Fazua schreibt Konnektivität 2021 ganz groß

Fazua Remote bX

Fazua schreibt Konnektivität 2021 ganz groß

Lass uns miteinander in Verbindung bleiben. Fazua nimmt diesen Spruch wörtlich. Die Produktneuheiten der Bayern für 2021 sorgen alle auf ihre Weise dafür, dass etwas zusammenfindet, was zusammengehört.

Remote bX: Neue Form der Fernbedieunung

Was ist damit gemeint? Nun, zum Beispiel die neue Antriebssteuerung Remote bX. Bei Fazua ließ sich der Unterstützungsmodus bislang an der auf dem Oberrohr integrierten Einheit Remote fX auswählen. Ab der Saison 2021 könnt ihr dafür eure Hände am Lenker lassen. Denn neben dem linken Fahrradgriff ist der angestammte Platz der Remote fX.

Fazua Remote bX am Lenker montiert

Kontrolle vom Lenker aus: Fazua Remote bX

Die Bedienung ist ähnlich leicht verständlich wie bisher. Über zwei große Schaltflächen wählt ihr per leichtem Druck euren gewünschten Fahrmodus aus. Das bleibt auch mit Fingerhandschuhen eine leichte Übung. Zu viel Nässe mag das Element jedoch nicht. Bei Regen könnt ihr es deshalb sperren. Ein mittig platzierter viereckiger Knopf übernimmt dann diese Funktion. Auch das Remote bX hat die gewohnten fünf LEDs. Deren Anzahl und Farbe zeigen euch, welcher Fahrmodus gerade aktiviert ist und über wie viel Power der Akku noch verfügt.

Update Connectivity Software 2.0: Jetzt per Bluetooth kommunizieren

Euer Blick kann beim Wechsel des Fahrmodus also auf das Cockpit gerichtet bleiben. Habt ihr dort einen Fahrradcomputer montiert, der Bluetooth mit Low-Energy-Technologie beherrscht, sprich BLE-fähig ist? Falls ja, zeigt der euch auch beim Fazua eviation-Antrieb eure Leistungsdaten live. Das gilt für Geschwindigkeit Trittfrequenz sowie die Leistung in Watt. Durch ein Update erhält die Connectivity Software 2.0 von Fazua nämlich eine entsprechende Schnittstelle. In der Vergangenheit ließen sich diese Werte nur per Fazua Rider App einsehen. Schon bald gelingt das, wie angesprochen, mit einem passenden Fahrradcomputer, eurem Smartphone oder einschlägigen Wearables. Dies erleichtert euch zusätzlich die Kombination des Fazua-Systems anderen Herstellern.

Fazua Connectivity Software 2.0 Update

Das Update der Connectivity Software 2.0 startet am 25. Juni

Im Gegensatz zur neuen Remotesteuerung braucht ihr auf diese Neuerung nicht mehr lange zu warten. Nach Angaben des Unternehmens startet der Roll-Out des Upgrades bereits am 25. Juni im App Store von Apple und dem Google Play Store.

Fazua Charger X: Leichter. Kleiner. Billiger.

Noch schneller, nämlich ab sofort, bietet Fazua ein neues Ladegerät an. Das Fazua Charger X löst das Ladegerät eviation 1.0 ab. Mit 350 Gramm ist es beinahe doppelt so leicht wie der Vorgänger. Auch die Abmessung sind geschrumpft. An Leistungsfähigkeit hat es in diesem Zuge praktischerweise nicht verloren. Innerhalb von drei bis vier Stunden habt ihr damit den Fazua-Akku mit 250 Wh vollständig aufgeladen. Abgenommen hat mit 99 Euro lediglich der Preis. Aber das könnt ihr sicher gut verschmerzen.

Fazua Charger X

Das Ladegerät Fazua Charger X lädt mit 2 A über einen Magnetstecker.

Fazua 12V Connector Box: Es werde Licht

Die letzte Innovation hat mit der Bezeichnung 12V Connector Box keinen aufsehenerregenden Namen abbekommen. Dennoch verbirgt sich dahinter im wahrsten Sinne des Wortes ein kleines Highlight. Dieses Bauteil versetzt euch in die Lage, eure Lichtanlage über die Remote-Bedienelemente fX oder bX an- und auszuknipsen. Die Box könnt ihr mit zwei verschieden langen Kabeln bestellen – für die Montage im Sattelrohr bzw. dem Unterrohr. Starten kann die Bastelei voraussichtlich ab Mitte Juli. Dann soll das Teil verfügbar sein.

Fazua 12V Connector

Dank der Fazua 12V Connector Box steuert ihr euer Licht künftig fern.

 

Bilder: Fazua

Bislang noch keine Kommentare – Wir freuen uns auf Deinen!

Schreibe Deinen Kommentar