Zum Inhalt springen
E-Bike KTM Macina Style 720 erhält Note "sehr gut" beim E-Bike-Test 2022 der Zeitschrift Elektrorad

Magazin Elektrorad testet und empfiehlt das KTM Macina Style 720

Es ist schon beinahe ein wenig beängstigend, mit welcher Regelmäßigkeit E-Bikes von KTM auf den vordersten Plätzen bei einschlägigen Tests landen. Beispiel gefällig? Beim großen E-Bike-Test 2022 der Zeitschrift Elektrorad hat das KTM Macina Style 720 in der Kategorie „Tour/Trekking“ gerade eine Empfehlung eingeheimst. Die Redaktion bewertete es mit 92 von möglichen 100 Punkten. Kein anderes E-Bike des gesamten Tests erhielt eine höhere Wertung. Obendrauf gab es die Note „sehr gut“.

Über 80 Kriterien umfasst der Testbogen der Juroren. Keine Angst, die gehen wir hier jetzt nicht einzeln der Reihe nach durch ? Allein anhand der Begründung von Elektrorad lässt sich deutlich ablesen, womit KTM Macina Style 720 beim Test überzeugt hat.

1. Stilistisch überzeugend

Oftmals sagt das äußere Erscheinungsbild wenig über die Qualität eines Produktes aus. Bei einem E-Bike, das im Namen das Wort „Style“ trägt, darf die Erwartungshaltung eine andere sein. In diesem Falle ist das aufgeräumte Design des KTM anscheinend gut angekommen. Erwähnt werden zum Beispiel die komplett im Steuerrohr integrierten Kabel. Entsprechend reduziert wirkt das Cockpit, bei dem der Fokus dadurch automatisch auf die LED Remote des Bosch Smart System sowie das dazugehörige Display Kiox-300 gelenkt wird.

E-Bike KTM Macina Style 720 mit Bosch Smart System Bedieneinheit LED Remote
KTM Macina Style 720 mit Bedieneinheit LED Remote
E-Bike KTM Macina Style 720 mit Bosch Smart System Display Kiox 300
Zum Bosch Smart System gehöriges Display Kiox 300

2. Up to date

KTM zählt zu den Herstellern, die mit Beginn der Saison 2022 rigoros auf die neuste Entwicklungsstufe des E-Antriebes von Bosch gesetzt haben. Demzufolge sei das Style 720 „auf dem neusten Stand der Technik“. Ganz praktisch bedeutet das, dass ihr hier mit der Technologie unterwegs seid, auf der Bosch in den kommenden Jahren seine kompletten Weiterentwicklungen aufsetzen wird. Für den Moment ist das im Vergleich zu den vorherigen Versionen bereits ein einfacheres Vernetzen mit anderen Geräten und Apps sowie die um 20 Prozent höhere Reichweite des 750 Wattstunden starken Akkus.

E-Bike KTM Macina Style 720 mit Bosch Smart System Akku
Integration des Akkus mit Power-Tube-Top-Loader-Lösung
Ladebuchse am E-Bike KTM Macina Style 720
Ladebuchse zum Aufladen des Akkus direkt am Fahrrad

3. Komfortabel

Wie wohl man sich auf einem E-Bike fühlt, hängt oft von Kleinigkeiten ab. Bei diesen Details scheint KTM ebenfalls einiges richtiggemacht zu haben. Elektrorad lobt den breiten Durchstieg des getesteten Tiefeinsteigers, der das Auf- und Absteigen erleichtert. Beim Finden der optimalen Sitzposition erweist sich der verstellbare Vorbau als wertvoll. Dessen Anstellwinkel ist variabel und eröffnet entsprechenden Spielraum in Bezug auf die Lenkerhöhe und den Abstand vom Oberkörper. Ergonomisch geformte Griffe inklusive Barends sowie die gefederte Sattelstütze erhöhen den Fahrkomfort zusätzlich.

E-Bike KTM Macina Style 720 mit Platz für Flaschenhalter auch am Trapez-Rahmen
Selbst Trapez-Rahmen mit ausreichend Platz für Flaschenhalter

4. Praktisch

Zu einem Touren- und Trekking-E-Bike gehört fast schon grundsätzlich ein Gepäckträger. Dennoch zeigt der Alltag schnell, ob es sich um einen wirklich brauchbaren handelt. KTM verbaut ein Modell von Racktime. Das verträgt bis zu 25 Kilogramm an Zuladung und verfügt über etwas tiefer angesetzte Streben an den Seiten. Daran könnt ihr Gepäcktaschen unterschiedlichster Hersteller sicher anbringen. Das bewährt sich sowohl auf der Tour als auch beim Einkaufen oder dem Weg zur Arbeit.

5. Lauffreudig

Im Rahmen der Tests hat sich das KTM Macina Style 720 als „laufruhig und spurtreu“ erwiesen. Kombiniert mit dem enorm kraftvollen Bosch Performance CX-Motor ergibt das ein Fahrerlebnis, das vermutlich vielen von euch zusagen dürfte. Ihren Teil zu der positiven Einschätzung tragen auch die Reifen bei. An dem E-Bike sind 50 Millimeter breite Energizer Plus von Schwalbe aufgezogen. Dern Gummimischung ist gezielt auf die Belastungen eines E-Bikes ausgelegt. Ansonsten rollen sie aufgrund der glatten Lauffläche in der Mitte geschmeidig auf Asphalt und bringen einen verlässlichen Pannenschutz mit.

E-Bike KTM Macina Style 720 mit Bosch Smart System Motor Performance CX
Motor Bosch Performance CX mit 85 Newtonmetern an Drehmoment

6. Sicher

Als ein E-Bike für so ziemlich jede Gelegenheit spielt Sicherheit natürlich eine große Rolle. Angesichts der hochwertigen hydraulischen Scheibenbremsen mit den 180 Millimeter im Durchmesser messenden Bremsscheiben, seid ihr bestens gewappnet, wenn es auch einmal heißt plötzlich und erwartet stoppen zu müssen. Für das nötige Zutrauen in das Fahrrad sorgt zudem der IQ-XS-Frontscheinwerfer, der das Sichtfeld im Dunkeln „erstklassig“ ausleuchte, so Elektrorad. Erst recht, da ihr mit dem Fernlicht die Beleuchtungsstärke von 100 Lux auf dann 150 Lux erhöhen könnt.

E-Bike KTM Macina Style 720 2022

Getestet hat die Zeitschrift das KTM Macina Style 720. Zu dieser Modellreihe gehören außerdem das KTM Macina Style 710,  KTM Macina Style 730 als auch das KTM Macina Style XL.

Allein in den zurückliegenden zwei Jahren haben das KTM Macina Aera 271 LFC, das KTM Macina Sport 630 PTS, das KTM Macina Sport P610 und das KTM Macina Tour 510 ähnliche Auszeichnungen erhalten. Wer also nach einem tollen Trekking-E-Bike sucht, liegt bei dem Hersteller generell wohl nicht verkehrt.

E-Bike KTM Macina Sport 710 2022

Bilder: BVA Bikemedia; KTM Fahrrad GmbH

10 Gedanken zu „Magazin Elektrorad testet und empfiehlt das KTM Macina Style 720“

  1. Meine Frau hat sich jetzt ein KTM Macina City 710 Belt mit Riemenantrieb gekauft. Das Fahrgefühl ist wirklich sehr gut. Vorher hatte sie ein KTM Citybike mit Kettenantrieb und einen 500 Watt Motor. Was uns überrascht ist die Anzeige der Reichweite. Die Reichweite vom alten Rad ist bei jedem Fahrmodi größer. Die Reichweite Angabe hat immer gepasst. Weiteres hat man nur das Summen des Motor gehört. Jetzt hört man auch den Antrieb.

    1. Hallo Gerhard,
      wenn das Fahrrad noch sehr neu ist, ist es sehr wichtig, den Akku anfangs etwas anders zu behandeln, als einen Akku, der bereits eingefahren ist. Im übertragenen Sinne muss der neue Akku erst einmal richtig aus dem Schlaf geholt werden. Das bedeutet, fünf, sechs Mal komplett bis auf null Prozent herunterfahren und dann auf 100 Prozent aufladen. Ist das getan, könnt ihr in einen akkuschonenderen Rhythmus wechseln und den Akku nur bis auf 20, 30 Prozent herunterfahren und danach nur bis auf 70, 80 Prozent aufladen. Erst danach lässt sich vom Akku auch die eigentliche Kapazität abrufen. Ich weiß nicht, ob ihr das so oder so ähnlich getan habt. Normalerweise solltet ihr mit dem PowerTube 750 des Smart System schon weiter kommen als mit einem 500 Wh-Akku. Wobei es auch eine Rolle spielt, welcher Motor in dem vorherigen Fahrrad verbaut war. Handelt es sich nicht um einen Performance CX Line, begnügt der sich mit etwas weniger Strom und kommt entsprechend mit dem kleineren Akku trotzdem annähernd genauso weit.
      Zu den Geräuschen lässt sich aus der Ferne natürlich überhaupt nichts sagen. Wenn dir das sehr auffällig vorkommt, wendest du dich vielleicht am besten an eine Werkstatt in deiner Nähe.
      Sportliche Grüße, Matthias

  2. Hallo,

    Wo ist der Unterschied zwischen dem 710er und 720er? Möchte das Rad vorrangig für Radtouren um die 30-50 km am Wochenende nutzen.
    Viele Grüße
    Dörte

    1. Hallo Dörte,
      von den Zahlen kannst du auf die Ausstattung schließen. Je kleiner die Zahl, desto hochwertiger die Ausstattung. In diesem Falle liegt der Unterschied zum Beispiel in den Laufrädern und der Federgabel. Beide sind am KTM Macina Style 710 noch etwas besser als am KTM Macina Style 720. Generell eignen sich beide Modelle jedoch bestens für das, was du damit vorhast.

      Sportliche Grüße; Matthias

    1. Hallo Tomke,
      allein deine Körpergröße reicht in der Regel nicht aus, um herauszufinden, welche Rahmengröße eines Fahrrades die wirklich Passende ist. Erst recht, wenn man von den eigenen Körpermaßen her eher zwischen zwei Rahmengrößen liegt. Da spielen zum Beispiel die Beinlänge, die Armlänge und die Länge des Oberkörpers eine ebenso wichtige Rolle. Und am Ende geht nichts über eine Probefahrt. Du findest das Bike momentan bei uns im Shop von Elektrofahrrad24.

      https://www.elektrofahrrad24.de/kmt-macina-aera-671-lfc?number=6344-002

      Falls du dich für einen Kauf interessierst, melde dich einfach telefonisch 0351/7955235 zwischen 11 Uhr und 18 Uhr. Die Kollegen beraten dich gewissenhaft, auch in Bezug auf die optimale Rahmengröße. Falls du lieber eine Mail schreibst, richte die einfach an info@elektrofahrrad24.de.

      Sportliche Grüße,
      Matthias

  3. Meine Frage:
    Ich würde mir gerne das neueste KTM Macina Style 720 Wave zulegen.
    Habe bisher kein Tiefeinsteiger-Bike gefahren. Wie sieht es bei dieser Rahmenform mit der
    Verwindungssteifigkeit aus, auch bei Last ? Ist ein deutlicher Unterschied zu den anderen
    Rahmenformen spürbar ?
    Mit besten Grüßen
    Hans

    1. Hallo Hans,
      KTM hat dieses Modell für das Fahren auf ungepflasterten Landstraßen, Schotterwegen sowie Fahrradwegen ausgelegt. Auf allen genannten Untergründen sollten Steigung als auch Gefälle nur mäßig ausfallen. Die verbauten Federelemente (Sattelstütze und Gabel) erhöhen in erster Linie den Fahrkomfort und machen aus dem Fahrrad kein Mountainbike. Folglich rät KTM auch von Sprüngen mit einer Höhe von mehr als 15 cm mit dem KTM Macina Style 720 ab. Das gilt für jede Rahmenform, in der dieses Modell erhältlich ist. Hältst du dich an diese Vorgaben, wird sich das Modell mit dem tieferen Einstieg genauso stabil fahren, wie das Modell mit dem Diamant-Rahmen. Falls du nach einem Bike für den intensiveren Offroad-Einsatz suchst, solltest du gegebenenfalls über ein anderes Modell nachdenken.

      Sportliche Grüße
      Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert