Sicher im Sattel – Der eZone von Selle Royal soll eBiken noch komfortabler machen

27.11.2017 09:37

Beim eBike soll nichts, aber auch rein gar nichts dem Zufall überlassen werden: Helme, Rücksäcke, Beleuchtung, Reifen. Die gesamte Palette an Zubehör und Ausrüstung wurde der eBike-Sparte gemäß mit speziellen Features angepasst. Die ganze Palette? Nur fast. Denn nun wird ein weiteres Puzzleteil hinzugefügt. Der eBike Sattel eZone von Selle Royal soll den Unterschied ausmachen. Das Traditionsunternehmen hatte den weltweit ersten Sattel für eBiker erstmals auf der Eurobike 2017 vorgestellt.

Bequemer im eBike-Sattel Dank eZone?

Was ist nun der Unterschied an eZone? "eZone soll die elektrische Mobilität auf zwei Rädern immer bequemer machen", erklärt Selle Royal. Dem eBike-Sattel liegt die Idee zugrunde, das die viel stärkeren Kräfte bei der Beschleunigung und das Gewicht des Bikes in seiner Gesamtheit nicht dem eines herkömmlichen Fahrrads entsprechen würden. So hat man nach einer Lösung gesucht, die Stabilität im Sattel zu erhöhen, ohne an Bequemlichkeit einzubüßen.

eBike Sattel im Detail

Mit Designworks, einem Tochterunternehmen der BMW-Gruppe, hat man sich für das Design einen Partner gesucht, der in der Verbindung von Zweckmäßigkeit und Komfort, mit Design und Innovation eine ausgezeichnete Expertise besitzt. Zusammen mit dem deutschen Partner führte Selle Royal für die Entwicklung des eZone, einem Sattel, der eigens für die Eigenheiten des eBikes ausgelegt ist, eine zweijährige Studie durch, um der Unterstützung bei der Beschleunigung, dem Komfort und der Manövrierbarkeit gerecht zu werden. Dazu wurden die Beweggründe und die Anforderungen unterschiedlicher Probanden untersucht, die sich für ein eBike gekauft haben. Daraus leitete man ab, welche Eigenschaften die Werkstoffe und Technologien mitbringen müssten.

Dreidimensionale Struktur des eBike-Sattels eZone

Das Ergebnis ist ein Sattel, der über eine dreidimensionale Struktur (3D Skingel) verfügt. Dadurch werden Druckspitzen um bis zu 40 Prozent verringert, was die Bequemlichkeit des Fahrers immens erhöhen soll. Der eZone verfügt dafür über drei Bereiche mit flexiblen Flügeln und mit spezifischen Formen, die größere Stabilität und Sicherheit während der Beschleunigungen gestatten (Acceleration control). Das Design des eBike-Sattels ist speziell darauf ausgelegt, das Verlagern der Fahrposition nach hinten zu verhindern und jeden Fahrer beim Besteigen des Bikes zu unterstützen (eFit design). Ein in die Stütze eingebauter Griff (eGrip) erleichtert das Versetzen des Fahrrads von Hand.

eZone von Selle Royal

Seit dem 1. Oktober 2017 ist der eBike-Sattel eZone für knapp unter 90 Euro im Handel erhältlich. Wir sind sehr gespannt auf die ersten Erfahrungsberichte.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.