Normierter Reichweitentest R200 soll E-Bikes einfacher vergleichbar machen

04.10.2018 07:47

E-Bikes vergleichen, aber wie?

Bei der Anschaffung eines E-Bikes geht es oft immer noch zuallererst um den Preis – verständlich, da Elektrofahrräder im Verhältnis zu nicht-motorisierten Drahteseln bisweilen das Zehnfache und mehr kosten. Doch wie verhält es sich mit dem, was man für sein Geld bekommt? Hier fallen Vergleiche oft schwer, da die bisherigen Ansätze zur Reichweitenermittlung sich nur sehr eingeschränkt vergleichen und reproduzieren ließen.

ZIV und Industrievertreter schaffen Normierten Reichweitentest R200

Sicher nicht ganz uneigennützig, aber auch im Interesse seiner Kunden hat daher der Zweirad-Industrieverband (ZIV) einen „Normierten Reichweitentest R200“ entwickelt, der für eine einfachere Vergleichbarkeit hinsichtlich Reichweite, Akkuleistung und Energieeffizienz sorgen soll. Beteiligt sind auch Industrievertreter wie die Accell Group, Bosch, Shimano und Velotech.

Der Namenszusatz „R200“ verweist auf den im Prüfverfahren allen E-Bikes gemeinsamen Unterstützungsfaktor von 200 Prozent.

Normierter Reichweitentest R200

Bildquelle: Screenshot ziv-zweirad.de

Weiterführende Informationen findet man auf der Website des ZIV.