Kumpan Elektroroller – Romantik aus Remagen

22.09.2017 15:32

Dass die Deutschen Italien lieben, daran hat sich seit Goethes Zeiten nichts geändert. Aus dem rheinland-pfälzischen Remagen kommt jetzt die jüngste Hommage an die Italianità: Elektroroller im Vespa-Look.

Kumpan-1954

Die Firma Kumpan electric hat bereits drei Elektroroller-Modelle mit bis zu 150 Kilometern Reichweite im Portfolio, ein viertes steht kurz vor der Markteinführung.

So hofft Kumpan, die deutsche Roller-Diaspora (nur rund 20.000 eRoller drehen hierzulande die Runde) zu elektrisieren.

Schon die Namensgebung verweist auf die Entstehungs- und Hochzeit der Roller, wie wir sie aus dem Cinema Italiano der Nachkriegszeit kennen: den 1950, den 1953 und den 1954 L.

Bis zu 150 Kilometern schaffen die Roller, das entspricht 712,00 Runden über die Piazza oder einen Trip ans Meer … Die Kapazität gewinnen die Roller aus drei hintereinander geschalteten Akkus mit 1.479 Wh, die unter dem Sitz verstaut werden und laut Hersteller bis zu 1.000 Ladezyklen durchhalten sollen. Ein Ladezyklus dauert vier Stunden (oder ein traditionell talienisches Mittagessen bei Mamma mit Primo, Secondo und Antipasti vornweg).

La dolce Vita

Das süße Leben lebt von Langsamkeit, und so sind Geschwindigkeitsrekorde die Sache der Kumpan eRoller nicht: der 1953 und 1954L erreichen eine Spitzengeschwindigkeit von 45 km/h. Der bürstenlose Nabenmotor bietet eine maximale Leistung von 2500 Watt (im Boost-Betrieb), etwa, wenn man eine schicke Signora hinterm Steuer eines anderen Fahrzeugs beeindrucken möchte. Im normalen Fahrbetrieb liegt die Motorenleistung bei 2000 Watt.

Das Baby unter den Kumpan-Modellen, der kleine Elektrotretroller 1950, bringt bis zu 25 km/h auf die Straße. Die Power kommt durch eine Kombi aus Muskelkraft und 250-Watt-Elektromotor. So schafft man immerhin Strecken von 40 Kilometern.

Kumpan-1950-Konstruktionszeichnung

Quanto costa?

Als Einsitzer inklusive eines Akku kostet der Kumpan 1953 3.849 Euro, als Romantik-Variante mit zwei Sitzen kostet der Kumpan 1954 3.999 Euro. Ein Akku trägt Verliebte 50 km weit; ein Zusatzakku haut mit 999 Euro doch etwas ins Konto.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.