KVAERN – crowdgefundetes E-Bike mit Solar-Ladestation

05.03.2018 07:57

KVAERN – crowdgefundetes E-Bike mit Solar-Ladestation

Kopenhagener Komplettpaket

Kvaern – was nach einer Duftkerze vom Möbelschweden klingt, ist tatsächlich ein Start-Up aus Dänemark, dessen Name man sich merken müssen wird, sollte Kvaerns Crowdfunding auf Indiegogo erfolgreich sein. Denn das junge Kopenhagener Team leistet mit seiner Idee des KVAERN+-Systems, also eines E-Bikes mit solarbetriebener Ladestation, einen interessanten Beitrag zu der innovationsgetriebenen Elektrofahrradbranche.

Saubere Stromquelle im Briefkastenformat

Praktisch soll das System so funktionieren, dass der Speicher der Ladestation im Briefkastenformat sich tagsüber auflädt und abends den Akku des E-Bikes auflädt. Sollte das System sich im Einzelverkauf etablieren, wären auch öffentliche Ladestationen denkbar.

BMX meets Pedelec

KVAERN E-Bike vor Stadtsilhouette (Kopenhagen?). Quelle: KVAERN.com via indiegogo.com.

KVAERN E-Bike vor Stadtsilhouette (wir tippen auf Kopenhagen). Quelle: KVAERN.com via indiegogo.com.

Der Look des KVAERN kommt gleichzeitig mit sauberen, aerodynamisch geschwungenen Linien als auch an klassische BMX-Bikes erinnernd daher. Der kompakte Rahmen aus gebürstetem Aluminium beherbergt im Oberrohr einen Akku, der einen Nabenmotor im Hinterrad versorgt.

KVAERN+- komplett erhältlich ab Herbst 2018

Wie der Branchendienst velobiz meldet, soll das BMX-inspirierte Kvaern-E-Bike im Sommer 2018 und die Ladestation dann ab Herbst desselben Jahres verfügbar sein. Der 360 Wh-Akkupack könnte für knapp 50 Kilometer Reichweite sorgen. Das 250-W-Motor-Pedelec wird voraussichtlich für 999 €, die Ladestation für 449 € erhältlich sein. Derzeit lockt die KVAERN-Website mit einem Preisnachlass von 850 €. 

Spendenhungrige Solarpioniere mit cineastischem Support

An ein Filmchen vom KVAERN in Aktion haben die spendenhungrigen Solarpioniere natürlich auch gedacht:


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.