Ampler 2018 – Noch mehr schicke Urban eBikes aus Estland

27.12.2017 10:45

Unser Nordeuropäischer Nachbar Estland gilt nicht unbedingt als Fahrradnation. Eine klare Stärke zeigen die Esten allerdings bei feinster Technik und der entsprechenden Digitalisierung. So waren vor noch nicht allzu langer Zeit ein professioneller Motocross-Fahrer, ein Ingenieur und ein Bike-Designer angetreten, als Hobbyprojekt ein ganz spezielles eBike zu bauen. Da sie aber schon mit dem Prototypen ihres Ampler-eBikes voll und ganz überzeugen konnten, legen sie nun für 2018 kräftig nach. Die schicken Bikes, deren Silhouette auf jeden Fall die eines klassischen Fahrrades bleiben sollte – das stellten die Macher definitiv klar – verbergen alle technischen Details im Rahmen. Das bleibt auch in der kommenden Saison so: stylisch, leicht, zweckorientiert und für den urbanen Radfahrer gemacht, sollen ganze neun neue Modelle kommen, die man nach der Eröffnung des ersten Berliner Showrooms präsentieren will. Produziert wird jedes Ampler aber nach wie vor, mit besonderer Liebe zum Detail, im estländischen Tallinn, und das natürlich von Hand.

Ampler Hawk

Was macht die Ampler eBikes so speziell?

Was soll man sagen? Die Berliner werden es mögen. Von außen nicht von einem normalen Fahrrad zu unterscheiden, verzichten die Ampler eBikes mit der im Rahmen verbauten Batterie auf komplexe Dashboards, Daumenhebel oder sonstigen 'Schnickschnack'. Clean und minimalistisch ist der Look. Gleichzeitig ist die Elektronik so vor Witterung und äußeren Einflüssen geschützt. Die neuen Modelle von Ampler kommen 2018 je in zwei Versionen - als Hawk und als Bilberry. Das Hawk ist ein schnelles, leichtes und besonders sportliches Commuter eBike. Beim Design ging es vor allem um einen selbstbewussten Look; Geschwindigkeit und Wendigkeit. Neben einer leichten Carbon Gabel, gehört auch ein wartungsarmer Singlespeed Eingang-Antrieb zur Ausstattung. Der Aluminiumrahmen macht das Ampler-Hawk rostsicher, robust und sehr sehr leicht.

Ampler Bilberry

Ampler Hawk und Bilberry

Das Bilberry dagegen ist eher als elegantes und komfortables Stadt-Rad mit entsprechender Gangschaltung und Gepäckzuladung gedacht. Dazu Ampler-Grüner Ardo Kaurit: „Ein hohes Verkehrsaufkommen, Stress, Mangel an Parkplätzen sowie physische Hindernisse wie Wind und Hügel stellen für Pendler ein Problem dar – eBikes sind da die ideale Lösung. Es ist unser erklärtes Ziel, dieses Problem zu lösen. Wir freuen uns, 2017 dafür den Cyclingworld Best eBike Award gewonnen zu haben.

Bei der Entwicklung der neuen Modelle haben die Tüftler viel User-Feedback eingeholt und Wünsche zu einem erweiterten Sortiment, einer angepassten Geometrie und einer größeren Auswahl an Extras einfließen lassen.

Mehr zu den Ampler eBike-Modellen unter www.amplerbikes.com.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.