Vorwärts immer – Das 2019er Update für den Bosch Performance Line CX-Antrieb

24.04.2018 21:02

Dort wo richtige Kraft gefragt ist, gibt Bosch den Performance Line CX-Antrieb als klare Antwort. Mit seinen satten 75 Newtonmetern hebt er verlässlich E-Biker in den Mountainbike-Himmel. Ausgestattet mit dem kräftigen Motor, können herausfordernde Bergaufpassagen spielend leicht mit dem E-Bike bewältigt werden.

Mehr Schiebehilfe beim Performance Line CX-Antrieb

Nun spricht Bosch eBike Systems öffentlich über das aktuelle Update des Performance Line CX-Paketes für alpines Gelände, auf das besonders eMountainbiker gespannt sein dürften, denn neben noch mehr "Flow" werden auch "noch mehr Möglichkeiten“ versprochen.
Gleich zwei Neuerungen bringt der Performance Line CX für das Modelljahr 2019 mit. Das ist zum Einen eine kraftvollere Schiebehilfe, mit der sich steile Anstiege in Laufgeschwindigkeit noch leichter meistern lassen. Denn Hand aufs Herz: Es gibt natürliche Grenzen für das, was auf zwei Rädern möglich ist. Manchmal geht es nur noch auf zwei Beinen weiter, egal, wie kräftig der Antrieb ist. Wenn weder die Motorkraft, noch die ausgefeilteste Fahrtechnik das Weiterfahren erlauben, ist der Biker dankbar, wenn Einer beim Schieben hilft. Mit dem aktuellen Update des Bosch Performance Line CX soll sich das E-Bike noch besser und gleichmäßiger bergauf manövrieren lassen. Möglich macht das ein neuartiger Neigungssensor, der die Schiebehilfe automatisch der Steigung anpasst. Dadurch wird die Zielgeschwindigkeit deutlich schneller erreicht. Die Optimierung der Schiebehilfe soll das Vorankommen auch dann besonders erleichtern, wenn das Rad auf einen Widerstand oder ein Hindernis stößt.

Mit dem E-MTB im Gelände

Software Update für E-MTBs mit kurzen Kurbeln

Die zweite Neuerung, die Bosch dem E-MTB-Antrieb spendiert hat, ist eine spezielle Applikation für kurze Kurbeln. Die Bosch-Tüftler reagieren damit auf den Umstand, dass viele Mountainbiker bewusst auf kurze Kurbeln setzen. Kürzere Kurbeln helfen einfach dabei, dort Stürze zu verhindern, wo es während anspruchsvoller Uphill-Passagen über Wurzeln und Steinen eng wird. Durch das deutliche Plus an Bodenfreiheit bleiben die Pedale weniger hängen. Auch kleine Fahrer haben den Vorteil kürzerer Kurbeln für sich erkannt. Leider hat die technische Modifikation Einfluss auf die Kraftübertragung und somit die maximale Unterstützung des Motors. Auch die Motorcharakteristik im Mountainbike-Modus ändert sich. Die aktuelle Software für Kurbeln, die 165 Millimeter und kürzer sind, reagiert auf die Progressionskurve im eMTB-Modus und hebt die Unterstützung im Tour-Modus an. So bleibt es auch mit kurzer Kurbel bei der maximalen Leistung bergauf. Ab dem Modelljahr 2019 lässt sich die neue Software von Bosch eBike Systems beim Fachhändler installieren.
Grundsätzlich sind beide eMTB-Neuerungen für das Modelljahr 2019 für alle eBike-Modelle mit der Performance Line CX nachrüstbar.

Performance Line CX


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.